Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Versorgungslücke

Als Versorgungslücke wird der Betrag bezeichnet, der die Differenz zwischen dem Ruhegeld und dem tatsächlichen Bedarf ausdrückt. Wer im Alter nicht mit einem finanziellen Engpass leben will, muss frühzeitig seine Versorgungslücke berechnen, um durch ein privates Vorsorgeprodukt diese Lücke aufzufüllen. Schließlich wird aufgrund der demografischen Entwicklung in unserem Lande die gesetzliche Rente lediglich der Grundversorgung im Alter dienen. Wer auf seinen gewohnten Lebensstandard nicht verzichten will, kommt um eine private Zusatzversicherung nicht herum. Der finanzielle Bedarf muss realistisch ermittelt werden und die laufenden Ausgaben wie auch alle anderen Verbindlichkeiten wie Kredite, Lebenshaltungskosten und Versicherungen sollten addiert werden. Nicht zu vergessen sind unvorhersehbare Ausgaben und wer im Rentenalter reisen oder einem Hobby nachgehen will, muss diese Kosten hinzurechnen. Die Summe aller Ausgaben muss den gesetzlichen Rentenbezügen gegenübergestellt werden. Die Differenz, die sich daraus ergibt, lässt sich mit einer Zusatzversicherung zuverlässig aufstocken. Als attraktive Variante erweist sich die Riester-Rente, die staatliche Zulagen in Aussicht stellt.