Schadenersatz

Beim Schadenersatz handelt es sich um den Ausgleich für den entstandenen Schaden, welcher vom Schädiger dem Geschädigten zugefügt wurde. In der Regel gibt es für den Schädiger eine gesetzliche Pflicht, den Schadenersatz bei einem herbeigeführten Schaden, an den Geschädigten zu leisten. In diesem Fall wird von der Haftpflicht gesprochen. Die Schadenersatzansprüche des Geschädigten beziehen sich dabei stets auf die vollständige Wiederherstellung des vorherigen Zustandes. Somit muss der Schädiger durch die Leistung des Schadenersatzes den vorherigen Zustand so wieder herstellen, als wäre der Schaden nicht eingetreten. Schadenersatzansprüche können zum Beispiel bei einem Verkehrsunfall entstehen. So kann der Geschädigte zum Beispiel die Kosten für die Reparatur des Fahrzeuges, für die etwaige Wertminderung, die Abschleppkosten oder für den Nutzungsausfall von dem Verursacher des Unfalls einfordern. Schadenersatzansprüche können allerdings nicht nur für materielle Schäden, sondern auch für immaterielle Schäden geltend gemacht werden, wie zum Beispiel Schmerzensgeld bei körperlichen Schmerzen oder auch bei mittelbaren seelischen Beeinträchtigungen von geschädigten Personen.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen
Private Haftpflicht­versicherung
Testsieger und mehr als 270
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Single
  • Familie
    mit Kind(ern)
  • Paar
    ohne Kind
  • Single mit
    Kind(ern)
Tierhalterhaftpflicht­versicherung
Testsieger und mehr als 150
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Hund
  • Pferd