Rekuperation

Der Begriff Rekuperation umschreibt das Rückgewinnen von verbrauchter Energie und nimmt heute insbesondere bei Hybrid- und Elektrofahrzeugen einen besonderen Stellenwert ein. So wird beim Bremsen Energie erzeugt, die gespeichert und weiter genutzt werden kann. Rekuperation kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Zurückgewinnung. Im Bereich der Kraftfahrzeugtechnik soll der Verlust von Teillastbetrieben reduziert werden, um nachhaltig auch den Kraftstoffverbrauch zu senken und die Motorkraft zu optimieren. Bremst ein herkömmliches Fahrzeug ab, wird Bewegungsenergie automatisch in Wärme umgewandelt, die nicht weiter genutzt werden kann. Ist ein Fahrzeug jedoch mit einem Rekuperationssystem ausgestattet, wird die Bewegungsenergie in elektrische Energie verwandelt. Während dieses Prozesses wird die elektrische Energie in einer Bordnetzbatterie gespeichert, um während des Beschleunigungsprozesses mittels dieser Speicherenergie den Generator zu entlasten. Auf diese Weise lassen sich bis zu einem Drittel an Kraftstoff einsparen. Dieses umweltschonende Verfahren wirkt sich jedoch nicht auf die KFZ-Versicherung und die Beitragsgestaltung aus.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen