Reifendruck

Funktionsfähige Autoreifen, die nicht nur sachgemäß gelagert, sondern auch professionell montiert sind, erhöhen nicht nur den Fahrkomfort, sondern auch die Sicherheitskriterien. Nicht zu unterschätzen ist neben einer ausreichenden Profiltiefe auch der Reifendruck. Dieser nimmt unmittelbar Einfluss auf die Qualität der Bodenhaftung, die Übertragung der Lenkbewegungen auf die Straße wie auch auf den Kraftstoffverbrauch, angesichts der Tatsache, dass alle Reifen im Laufe der Zeit Luft verlieren. Damit sich ein solcher Verlust nicht ungünstig auf den Zustand eines Reifens auswirkt, ist eine kontinuierliche Überprüfung erforderlich. Wenigstens einmal monatlich sollte der Reifendruck überprüft werden. Dies ist bequem an jeder Tankstelle möglich. Hat sich der Reifendruck enorm verringert und weicht auch von dem in den Fahrzeugpapieren ausgewiesen Wert stark ab, sollte ein Fachmann hinzugezogen werden. Eine fehlerhafte Verbindung zwischen Reifen und Felgen kann fatale Folgen in Bezug auf die Verkehrstüchtigkeit haben. Wer mit schadhaften Reifen einen Unfall verursacht, muss auch mit Leistungseinschränkungen beim Versicherungsschutz rechnen.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen