Fahrtrichtungsanzeiger

Fahrtrichtungsanzeiger, kurz Blinker, sind kleine, aber wichtige Details innerhalb der Fahrzeugelektronik, auf die niemand verzichten kann. Kein Fahrbahn- oder Richtungswechsel darf ohne Fahrtrichtungsanzeiger vorgenommen werden, und wer sich nicht daran hält, verursacht nicht selten eine gefährliche Situation im Straßenverkehr. Blinker gehören zur Fahrzeugbeleuchtung, die darüber hinaus auch im Notfall eine wichtige Bedeutung bekommen. Der fließende Verkehr kann rechtzeitig auf eine Gefahrensituation aufmerksam gemacht werden. Der Gesetzgeber legt fest, wie viele Blinker ein Fahrzeug aufweisen muss und welche Frequenz die Lichtsignale haben dürfen. Hierzulande muss ein Auto mit je zwei Blinkern vorne und hinten ausgestattet sein und ein gelbliches Licht aufweisen. Der Fahrzeughalter ist somit verpflichtet, sein Fahrzeug mit den vorgeschriebenen Blinkern auszustatten. Wer die Beleuchtung an seinem Auto regelwidrig einsetzt, beispielsweise das Einschalten der Fahrtrichtungsanzeiger als Warnsignal beim Einparken, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Wird ein Unfall verursacht, weil die Blinker nicht ordnungsgemäß funktionieren, kann es zu Leistungseinschränkungen durch den Versicherer kommen.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen