Erstzulassung

Die Erstzulassung ist im Fahrzeugschein ein gesonderter Punkt, der mit einem Datum versehen ist, an dem ein Kraftfahrzeug zum ersten Mal am öffentlichen Straßenverkehr teilgenommen hat beziehungsweise teilnehmen kann. Das mit der ersten Zulassung konkret benannte Datum ist jener Tag, an dem ein Kraftfahrzeug zum ersten Mal bei einer Zulassungsstelle durch einen Eigentümer angemeldet wurde. Damit lässt sich nachfolgend eine Nutzungsdauer im Straßenverkehr ermitteln, die unmittelbare Auswirkungen auf den Wert des Fahrzeuges hat. Die Erstzulassung spielt im Rahmen der Autoversicherung eine besondere Rolle. Die Tarifbedingungen von Teil- oder Vollkaskoversicherungen sehen eine Entschädigung zum Neuwert vor, insoweit der Schaden einen gewissen zeitlichen Abstand zur Erstzulassung nicht überschreitet. Damit wird das Datum der ersten Zulassung zu einem wichtigen Faktor bei der Schadensregulierung. Der Zeitpunkt einer Zulassung hat auch Auswirkungen auf die Klassifizierung einzelner Fahrzeugtypen. Bestimmte ältere Fahrzeugmodelle erhalten nach 25 oder 30 Jahren einen Oldtimerstatus. Dieser Status hat eine besondere Stellung in der Kfz-Versicherung zur Folge.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen