Drive-by-Wire

Der Begriff Drive-by-Wire (DBW) bedeutet grob übersetzt etwa: Steuerung mit Draht. Gegenwärtig wird noch an der Serienreife der Technologie zum Einsatz in Kraftfahrzeugen gearbeitet. Ein Teil des Fahrzeuggewichtes sind die Bremsgestänge, welche die Lenkung mit den Fahrzeugachsen verbinden. Könnte durch eine Technologie das Gewicht von Fahrzeugen verringert werden, so würde dies eine Einsparung von Kraftstoff mit sich bringen. Sensoren und ein Steuergerät übernehmen bei Drive-by-Wire eine Umsetzung der Lenkbefehle. In einem Auto sind heute bis zu hundert Elektromotoren in Funktion. Dies erfordert in Zukunft den Einbau eines weiteren Energienetzes. Bei zwei unabhängigen parallelen Bordnetzen könnten Drive-by-Wire Systeme auch dann über ein eigenes redundantes Bordnetz verfügen, wenn ein Netz ausfällt. Dies erhöht die Sicherheit. In der Luftfahrt werden bereits seit Langem Fahrbefehle nicht mehr mechanisch oder hydraulisch an die Aggregate weiter gegeben. Alle Signale erhält der Bordcomputer über Drahtleitungen. Die Signale werden verarbeitet und ebenfalls über Leitungen an Motoren und Fahrwerk gesendet.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen