Bremsassistent

Der Bremsassistent soll grundsätzlich die Fahrsicherheit erhöhen und basiert darauf, Bremsmanöver frühzeitig zu registrieren. Das System entscheidet, ob der Fahrer durch den Assistenten unterstützt werden soll. Gefahrensituationen ergeben sich naturgemäß aus einer Vollbremsung, die während einer erhöhten Geschwindigkeit ausgeführt wird. Wird eine Bremse zwar schnell, aber nicht weit genug durchgetreten, übernimmt der Bremsassistent die Funktion, einen maximalen Bremsdruck an das System weiter zu leiten. Durch die Funktion des Bremsverstärkers wird nicht nur der Bremsdruck erhöht, sondern auch der Bremsweg verkürzt, um die Unfallwahrscheinlichkeit zu reduzieren. Zusätzliche Hilfssysteme wie das Antiblockier-System tragen dazu bei, den Wagen in einer solchen Situation möglicherweise noch zu kontrollieren. Spezielle Sensoren ermitteln Daten, die der Bremsassistent selber auswertet, wobei die gefahrene Geschwindigkeit als wichtigstes Bewertungskriterium gilt, bevor der Assistent eingreift. Dieses intelligente System wird jedoch noch nicht serienmäßig bei allen Fahrzeugtypen eingebaut, sodass meist Autos der Oberklasse diesen Assistenten nutzen können, der die Fahrsicherheit erhöht.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen