Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Bodenrichtwert

Der Bodenrichtwert ist der Preis für ein unbebautes Grundstück oder eine landwirtschaftliche Fläche. Er wird immer pro Quadratmeter Grundstücksfläche angegeben und ist in seiner Höhe Veränderungen unterworfen. Die Bodenrichtwerte werden jährlich anhand der tatsächlich gezahlten Kaufpreise für Grundstücke mit ähnlicher Nutzung in einem bestimmten Gebiet ermittelt. Für bebaute Grundstücke wird der Bodenrichtwert so bestimmt, als seien sie unbebaut. Der Wert der Gebäude und Grünanlagen bleibt unberücksichtigt.Der Verkehrswert des Grundstücks weicht oft vom Bodenrichtwert ab, weil noch weitere Kriterien zur Wertermittlung einbezogen werden. Das sind vor allem

  • die spezielle Lage,
  • der Erschließungszustand,
  • die Grundstücksgestalt,
  • die Art und das Maß der baulichen Nutzung,
  • die Bodenbeschaffenheit.

Versicherungen empfehlen den Abschluss einer Grundstücksversicherung auch für unbebaute Grundstücke. Damit werden Vandalismus- oder Unwetterschäden am Grundstück abgedeckt. Auch bei Schadenersatzforderungen, die durch Unfälle Dritter auf dem Grundstück entstehen, springt diese Versicherung ein. Letzteres kommt vor allem bei Grundstücken (z. B. einem Waldgrundstück) vor, die der Allgemeinheit zugänglich sind.