Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Biokraftstoffe

Unter die Bezeichnung Biokraftstoffe fallen flüssige oder gasförmige Kraftstoffe, die aus Biomasse erzeugt und für das Betreiben von Verbrennungsmotoren genutzt werden. Zum Einsatz kommen sie als Reinkraftstoffe, oder sie werden fossilen Kraftstoffen beigemischt. Als Biomassequelle dienen nachwachsende Rohstoffe wie zum Beispiel zucker- und stärkehaltige Pflanzen, Getreide sowie Ölpflanzen. Zu den oft anzutreffenden Formen der Biokraftstoffe gehören Biodiesel, Biogas, BtL und Pflanzenöl-Kraftstoff. Die Biokraftstoffproduktion soll die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen wie Erdöl verringern. Biokraftstoffe der 1. Generation stehen in einem direkten Konkurrenzkampf mit der Nahrungsmittelproduktion, da nur ein kleiner Teil der Pflanze zur Gewinnung von Energie beiträgt. Pflanzenöle und Ethanol auf Basis von Zucker und Stärke werden hier zu Biokraftstoffen. Biokraftstoffe der 2. Generation entstehen aus der kompletten Pflanze. Eingesetzte Grundstoffe sind hierbei organische Abfälle wie Holzreste, Stroh und weitere Abfallprodukte aus der Agrar- und Forstwirtschaft. Bioethanol, Biogas (Methan) und Bio-Wasserstoff gehören dieser zweiten Generation an.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen