Aggregate XL

Spezielle Formen der Rückversicherungen stellen die sogenannten Aggregate XL dar. Die Rückversicherung gehört in der Versicherungswirtschaft zu einem wichtigen Instrument der Risikobewältigung. Es geht in erster Linie um das Minimieren von Ausfallrisiken, die durch Großschäden entstehen. Da Erstversicherer auf große Schwankungen reagieren müssen, sichern die Rückversicherungen den Ausgleich und die Stabilität des gesamten Versicherungswesens. Ohne eine derartige Rückabsicherung wäre eine hohe Ruinwahrscheinlichkeit gegeben. Insbesondere die zunehmende Anzahl von Naturkatastrophen führt zu großen Schadenssummen. Im Allgemeinen wird eine gestiegene Nachfrage nach Rückversicherungsschutz verzeichnet. Der Rückversicherungsmarkt verfügt jedoch nur über begrenzte Kapazitäten, was in Zukunft zu weiteren Risikoaufschlägen führen wird. Rückversicherungsunternehmen werden weiterhin gute Geschäfte machen können. Für die Erstversicherer kommt es bei ihrem Engagement darauf, einen alternativen Risikotransfer zu erhöhen. Bei Aggregate XL betrachten die Versicherer nicht einzelne Schadensfälle, sondern es werden alle Schadensfälle einer Versicherungssparte zusammengefasst. In der Literatur werden diese Rückversicherungsformen auch unter der Bezeichnung nichtproportionale Rückversicherungen geführt.

Rechtsschutz­versicherung
Testsieger und mehr als 250
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Privat
  • Beruf
  • Verkehr
  • Wohnen
  • Vermietung
Private Haftpflicht­versicherung
Testsieger und mehr als 270
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Single
  • Familie
    mit Kind(ern)
  • Paar
    ohne Kind
  • Single mit
    Kind(ern)
Hausrat­versicherung
Testsieger und mehr als 300
Tarifkombinationen im Vergleich
qm