Abtretung Versicherung

Die Abtretung einer Versicherung kann für den Versicherungsnehmer Vor- und Nachteile mit sich bringen. Um zu erkennen, welche Folgen es hat, die Rechte aus einem Versicherungsvertrag abzutreten, sollte man die rechtlichen Konsequenzen kennen. In der Regel werden kapitalbildende Versicherungen abgetreten. Der Versicherungsnehmer verzichtet dabei darauf, Leistungen aus seiner Versicherung zu erhalten. Diese Abtretung seiner Leistungsansprüche dient in der Regel als Sicherheit für eine Finanzierung. Häufig wird die Abtretung einer Versicherung zur Absicherung einer laufenden Baufinanzierung verwendet. Aber auch als Sicherheit für Ratenkredite nehmen Banken und Kreditinstitute abgetretene Kapitalversicherungsverträge an. Wird die Versicherungsleistung fällig, erhält nicht der Versicherungsnehmer das Geld, sondern der Abtretungsnehmer. Verbleibt eine Differenz zugunsten des Versicherungsnehmers, wird ihm dieser Betrag ausgezahlt. Nachteilig kann sich eine solche Abtretung auf die Hinterbliebenenabsicherung auswirken. Auch im Todesfall werden zunächst die Ansprüche des Abtretungsnehmers aus der Todesfallleistung beglichen, bevor die Hinterbliebenen einen eventuell noch vorhandenen Restbetrag aus der Versicherung erhalten.

Rechtsschutz­versicherung
Testsieger und mehr als 250
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Privat
  • Beruf
  • Verkehr
  • Wohnen
  • Vermietung
Private Haftpflicht­versicherung
Testsieger und mehr als 270
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Single
  • Familie
    mit Kind(ern)
  • Paar
    ohne Kind
  • Single mit
    Kind(ern)
Hausrat­versicherung
Testsieger und mehr als 300
Tarifkombinationen im Vergleich
qm