Bis zu 50% Förderung

Riester Rente sparen

Unsere Kunden holen sich die Geldgeschenke des Staates!
  • Jetzt staatliche Zulagen kassieren!
  • Beträchtliche Steuervorteile nutzen
  • Absenkung der gesetzlichen Rente ausgleichen
    Unsere Auszeichnungen:
  • getestet
  • ausgezeichnet
  • Bewertungen: 1933 GELD.de
    99.64%
    zufriedene Kunden
    4.54/5.0

Riester-Rente

Tarifoptionen

Bitte beachten Sie die rot markierten Meldungen.
Ihre persönlichen Angaben werden über eine sichere Verbindung ( SSL) gesendet!
Warum fragen wir das?

Sie müssen zu einer der aus­wähl­baren Berufs­gruppen gehören oder verheiratet sein, um eine Riester­förderung zu erhalten. Ansonsten haben Sie die Möglich­keit mit einer Basis­rente oder Privat­rente vorzusorgen.

Förderung über den Ehe­partner:

Sollten Sie nicht zu einer der aus­wähl­baren Berufs­gruppen gehören, sind aber verheiratet, können Sie über Ihren Ehe­partner von der Riester­förderung profitieren. Die Voraus­setzung dafür ist, dass Ihr Ehepartner zu einer der aus­wähl­baren Berufs­gruppen gehört. In diesem Fall müssen Sie ein Riester-Angebot für Sie beide anfordern.

Warum fragen wir das?

Ihre konkrete Berufs­bezeichnung (z.B. Bürokauffrau) ist relevant für die Beitrags­berechnung.

Warum fragen wir das?

Die Angabe Ihres Geburtsdatums ist relevant für die Höhe des Beitrags. Einige Versicherungs­gesellschaften bieten Beitrags­nachlässe für bestimmte Alters­gruppen.

Warum fragen wir das?

Um Ihnen ein fehlerfreies Angebot unter­breiten zu können, benötigt der Versicherer Ihre Anrede und Ihren Vor- und Nachnamen.

Hinweis zum Ausfüllen

Bitte verwenden Sie die in Ihrem Ausweis vermerkte Schreib­weise Ihres Namens. Bitte tragen Sie Ihren Vornamen im ersten Feld und Ihren Nachnamen im zweiten Feld ein.

Warum fragen wir das?

Der Versicherer benötigt Ihre Anschrift, um Ihnen ein fehler­freies Angebot unter­breiten zu können.

Hinweis zum Ausfüllen

Bitte verwenden Sie die Anschrift Ihres Haupt­wohnsitzes.

Warum fragen wir das?

Gegebenenfalls auftretende Rück­fragen zu Ihrer Anfrage sind am einfachsten telefonisch zu klären.

Hinweis zum Ausfüllen

Bitte geben Sie die Telefonnummer an, unter der Sie tagsüber am besten zu erreichen sind.

Warum fragen wir das?

Wichtige Informationen und/oder Dokumente zu Ihrer Anfrage, erhalten Sie ggf. per E-Mail.

Hinweis zum Ausfüllen

Bitte geben Sie eine gültige und erreichbare E-Mail-Adresse an.

Warum fragen wir das?

Damit wir Ihre Anfrage weiter bearbeiten dürfen, benötigen wir von Ihnen Ihr Einverständnis zu unseren allgemeinen Geschäfts­bedingungen.

Mit Riester-Rente Geld sparen

Das sogenannte Riester-Rente-Sparen wird mittlerweile von vielen Bundesbürgern praktiziert. Dieses bedeutet einen deutlichen Ausbau der Altersrente, die in heutiger Zeit vergleichsweise unsicher geworden ist und die private Vorsorge erfordert. Die staatlich geförderte Riester-Rente bietet eine Möglichkeit der Privatvorsorge. Demgegenüber stehen weitere Modelle, die teilweise ebenfalls staatlich gefördert werden können. Dabei wird zumeist monatlich ein gewisser Betrag eingezahlt, der um eine staatliche Zulage ergänzt und im Rentenalter ausgezahlt wird. Diese Methode weist deutliche Steuervorteile auf, sofern die späte Auszahlung eingehalten wird. Wenn eine Inanspruchnahme der Riester-Rente hingegen bereits in jüngeren Jahren notwendig ist, fallen eher hohe Steuern an.

Sparen für das Alter

Bei der Riester-Rente ist zu berücksichtigen, dass sich dieses Sparmodell nur dann lohnt, wenn auch wirklich für das Alter abgesichert werden soll. Eine frühere Inanspruchnahme rentiert sich dabei nicht und ist praktisch ausgeschlossen, da bei abweichender Nutzung des Geldes die staatliche Förderung komplett entfällt – auch rückwirkend. Das Riester-Rente-Sparen ist somit lediglich eine Option, wobei teilweise hohe Verwaltungsgebühren von Seiten der jeweiligen Versicherer anfallen, die den staatlichen Zuschuss oftmals deutlich reduzieren. Je nach Verwendungszweck sollte somit im Vorfeld geprüft werden, ob das Riester-Sparen im Einzelfall eine sinnvolle Maßnahme ist und ob eventuelle andere Sparprojekte besser passen könnten.