Weitere Pluspunkte der Riester Rente

Wichtig vor allem für Bürger mit unsicherem Einkommen und Zukunftsperspektiven ist, dass die eingezahlten Beiträge vor staatlichem Zugriff sicher sind. Das bedeutet, sie zählen nicht zum verwertbaren Vermögen eines Hartz IV-Empfängers und sind in der Einzelphase insolvenzgeschützt. Im Todesfall besteht für den hinterbliebenen Ehepartner die Möglichkeit, den kompletten Vertragswert in einen eigenen Riestervertrag zu übernehmen. Andernfalls müssen sämtliche Zulagen samt Steuervorteilen von den Erben an den Staat zurückgezahlt werden. Die Zinsen auf sämtliche Einzahlungen, also auch auf die geflossenen Zulagen, bleiben dem Erben jedoch erhalten. Ein Anbieterwechsel ist unter Mitnahme des angesparten Kapitals ohne Probleme möglich. Meist entstehen dabei jedoch einmalige Kosten von ca. 50 — 100 Euro.