Was eine Rechtsschutzversicherung kostet

Ohne Rechtsschutz riskieren Sie mit einer Klage viel, denn der Ausgang eines Prozesses lässt sich kaum vorhersagen. Die anfallenden Kosten sind z. T. beträchtlich. Wer den Rechtsstreit verliert und keine Rechtsschutzversicherung hat, bleibt auf den Gerichtskosten und den Gebühren für den eigenen sowie den gegnerischen Anwalt sitzen. Einen Rechtsschutzpolice hält einem zumindest finanziell den Rücken frei.

Unser Online-Versicherungsvergleich für Rechtsschutzversicherungen vergleicht objektiv die Preise und Leistungen der Anbieter.

Wenn Sie Ihr Verfahren gewinnen benötigen Sie natürlich keinen Versicherungsschutz. Jedoch sollten Sie im Fall der Fälle einen guten Anwalt haben, der Ihnen von aussichtslosen Fällen abrät und Ihre erfolgversprechenden Prozesse gewinnt. Aber es gibt auch Streitigkeiten, bei denen vorher nicht abzuschätzen ist, wie sie ausgehen werden. Für solche Fälle kann eine Rechtsschutzversicherung sinnvoll sein Natürlich können Sie sich auch auf eigene Faust einen Anwalt suchen ohne Versicherung, jedoch sollten Sie sich bewusst sein, dass die Vergütung von Rechtsanwälten sehr hoch ist. Viele Versicherer bieten für einige Bereiche gar keinen Rechtsschutz an, so sind z. B. Baustreitigkeiten und Streitigkeiten im Familien- / Erbrecht ausgeschlossen. Im besten Fall wird eine erste Rechtsberatung übernommen.

Rechtsschutz­versicherung
Testsieger und mehr als 250
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Privat
  • Beruf
  • Verkehr
  • Wohnen
  • Vermietung