Riskanten Versicherungsnehmern wird gekündigt

Da es nicht so einfach ist, bereits bestehende Verträge zu ändern, versuchen viele Versicherer unbequeme Altkunden loszuwerden, wenn sie ihnen zu riskant (also zu teuer) erscheinen. Wer zuviel klagt, fliegt raus. Tritt innerhalb von 12 Monaten zweimal ein Versicherungsfall ein, kann der Versicherer den Vertrag außerordentlich kündigen – manchmal sogar gleich nach dem ersten Versicherungsfall.

Haben Sie einen begründeten Verdacht, dass Ihr Versicherer Ihnen kündigen möchte, sollten Sie schnellstmöglich selbst kündigen, um dem Versicherer zuvorzukommen. Denn Sie müssen im Aufnahmeantrag für eine neue Versicherungspolice angeben, ob Sie beim Vorversicherer selbst gekündigt haben oder gekündigt wurden. Kunden, denen gekündigt wurde, haben oftmals keine Chancen mehr auf eine andere Versicherungspolice.

Die Rechtsschutz-Police sollte nur für Fälle in Anspruch genommen werden, die einen hohen Streitwert vermuten lassen. Die Kosten für kleinere Streitigkeiten können gegebenenfalls aus der eigenen Tasche bezahlt werden, so dass der Versicherer gar nicht erst auf die Idee kommt, Ihnen den Rechtsschutz zu kündigen. Letztlich gilt es abzuwägen, ob der jeweilige Streitfall auch ein Fall für den Versicherer ist.

Rechtsschutz­versicherung
Testsieger und mehr als 250
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Privat
  • Beruf
  • Verkehr
  • Wohnen
  • Vermietung