Eine Rechtsschutzversicherung zahlt sich aus

Berechnungen zu Folge kostet ein Rechtsstreit, bei dem es „nur“ um 5.000 Euro geht, bereits 5.000 Euro, wenn er über zwei Instanzen geführt wird. Das verdeutlicht die Bedeutung einer guten Rechtsschutzversicherung, um am Ende nicht auf Anwalts- und Gerichtskosten sitzen zu bleiben. Jetzt kostenlos vergleichen!

Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt nicht nur die Kosten, die durch einen Anwalt anfallen, sondern zahlt auch Zeugengelder und Sachverständigenhonorare. Muss der Versicherungsnehmer die Kosten des Gegners übernehmen, zahlt auch dies die Versicherung. Nicht übernommen werden zum Beispiel Bußgelder.

Die Wichtigkeit einer Rechtsschutzversicherung zeigt sich vor allem im Straßenverkehr. Verursachen Sie mit Ihrem Auto einen Unfall oder sind in einen Unfall verwickelt, setzt sich Ihre Rechtsschutzversicherung für Sie ein.

Durch den Verkehrrechtsschutz sind Sie allerdings nicht nur als Autofahrer versichert. Auch wenn Sie zu Fuß oder per Fahrrad unterwegs sind oder Sie als Fahrgast bei einem Dritten mitfahren, können Sie Ihre Rechtsschutzversicherung, wenn nötig, in Anspruch nehmen.

Rechtsschutz­versicherung
Testsieger und mehr als 250
Tarifkombinationen im Vergleich
  • Privat
  • Beruf
  • Verkehr
  • Wohnen
  • Vermietung