Welchem Grundprinzip folgen die gesetzliche Krankenversicherung bzw. die private Krankenversicherung?

Die GKV ist nach dem Solidaritätsprinzip aufgebaut. Unabhängig von persönlichen Faktoren wie Gesundheitszustand, Geschlecht oder Alter leisten alle Versicherten einen individuellen Beitrag der sich aus ihrem Einkommen berechnet. Der PKV liegt das sog. Äquivalenzprinzip zugrunde.

Jeder Versicherte muss einen Beitrag entsprechend seines voraussichtlichen Leistungsbedarfs bezahlen. Zur Beitragsermittlung spielt das individuelle Einkommen keine Rolle, es sind die Faktoren Geschlecht bzw. Alter und Gesundheitszustand bei Vertragsbeginn von entscheidender Rolle.

Private Kranken­versicherung
Jetzt Patient 1. Klasse werden!
  • Erwachsener
  • Kind(er)
  • Erwachsener mit Kind(er)