Rücklagen fürs Alter

Man braucht sich da nichts vormachen, die Gesundheitskosten werden in Zukunft steigen und dies nun unabhängig davon ob es in der privaten Krankenversicherung oder in der gesetzlichen Krankenversicherung ist. Vor diesem Hintergrund machen sich sicherlich viele Versicherte Gedanken, ob die private Krankenversicherung auch noch im Alter zu bezahlen ist.

In der privaten Krankenversicherung ist es gesetzlich festgelegt Rücklagen zu bilden. Diese Rücklagen sind auch zwingend notwendig, sonst müssten Rentner in der privaten Krankenversicherung extrem hohe Beiträge bezahlen. Inzwischen sind einige Anbieter von privaten Krankenversicherungen dazu übergegangen zusätzlich zu den gesetzlich vorgeschriebenen Rückstellungen in der privaten Krankenversicherung auch noch eine andere Art der Rücklage für den Versicherten anzubieten. Dies wird dann auf den Beitrag aufgeschlagen und soll dem Versicherten dazu dienen im Alter den Beitrag zu senken und auch stabil zu halten.

Unser Tipp ist es, sich genau darüber zu informieren in welcher Art das Geld angelegt wird. Wichtig ist auch, ob das Geld was zusätzlich bezahlt wird mitgenommen werden kann, wenn die private Krankenversicherung gewechselt wird.

Private Kranken­versicherung
Jetzt Patient 1. Klasse werden!
  • Erwachsener
  • Kind(er)
  • Erwachsener mit Kind(er)