Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Volatilität

Mit dem Begriff Volatilität wird kurz umrissen das Auf und Ab von Börsenkursen beschrieben. Kurse von Werten an der Börse unterliegen vielen unterschiedlichen Faktoren, die Einfluss auf deren Entwicklung nehmen. Im Zeitablauf steigen und fallen die Kurse daher. Diese Kursentwicklung nennt man Volatilität. Die Volatilität birgt ebenso Chancen wie auch Risiken für den Anleger in sich, denn dieser hat die Möglichkeit, bei einem günstigen Kurs zu kaufen und später zu einem höheren Kurs zu verkaufen oder aber auch das Risiko, zu teuer gekauft zu haben und später zu einem günstigeren Preis verkaufen zu müssen. Wertpapiere mit geringer Volatilität gelten in der Regel als sicherer, bieten aber auch nicht so große Ertragschancen wie Wertpapiere mit hoher Volatilität, bei denen die Kursunterschiede zwischen zwei Börsentagen größer sind. Gerade bei Ansparplänen wie Fonds machen sich Anleger die Volatilität zunutze. Hier können mit demselben monatlichen Anlagebetrag bei günstigem Kurs mehr Wertpapiere gekauft werden.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage