Sie sind hier:

Unternehmerkredit

Der Unternehmerkredit wird vorrangig an bestehende Unternehmen sowie an Neugründungen oder Existenzgründungen ausgereicht, wenn bestimmte reglementierte Voraussetzungen erfüllt werden. Dieser Kredit wird in erster Linie von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergeben. Die KfW bezeichnet den Unternehmerkredit in ihren Publikationen als einen Universalkredit für Investitionen und Betriebsmittel. Voraussetzung ist die Durchführung der Investition in Deutschland. Ein Unternehmerkredit soll in den Betrieben die Voraussetzungen schaffen, Betriebsmittel, Gebäude, Grundstücke, Arbeitsgeräte, Material, Waren und anderes zu finanzieren oder vorübergehende Engpässe der Liquidität auszugleichen. Ein Unternehmerkredit bietet viele Vorteile für den Kreditnehmer. So können langfristige Investitionen bis zu einem Maximalbetrag von 10 Millionen Euro bis zu 100 Prozent gefördert werden. Günstige feste Zinssätze mit einer Zinsbindung von bis zu 20 Jahren sind neben tilgungsfreien Jahren (maximal zwei Jahre) in der Anfangszeit weitere Kreditvorteile. Eine Tilgung des Kredits ist vorzeitig kostenfrei möglich. Der Unternehmerkredit kann mit weiteren KfW-Programmen und Fördermitteln des Staates verbunden werden.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage