Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Nettodarlehensbetrag

Der Nettodarlehensbetrag wird auch häufig als Auszahlungsbetrag bezeichnet. Dieser stellt somit den Betrag eines Darlehens dar, über welchen der Darlehensnehmer verfügen kann. Der Nettodarlehensbetrag ist somit ein Anteil aus dem Gesamtdarlehensbetrag. Dieser wird auch häufig als Bruttodarlehensbetrag bezeichnet. Der Unterschied zwischen dem Bruttodarlehensbetrag und dem Nettodarlehensbetrag kommt durch die Darlehenskosten und die Zinsleistungen zustande. Diese Kosten und Zinsen werden direkt zu Beginn der Vertragslaufzeit vom Darlehen, dem Bruttodarlehensbetrag, einbehalten. Die Zinsen für das aufgenommene Darlehen werden dabei anhand des Bruttodarlehensbetrages berechnet. Um dies zu verhindern ist es auch möglich, die Kosten für das Darlehen am Anfang der Laufzeit durch eine Barzahlung zu begleichen. Zu den Kosten für ein Darlehen zählen zum Beispiel die Abschlusskosten oder auch die Kreditversicherungen, welche in der Regel direkt zu Beginn des Darlehens in einer Rate bezahlt werden müssen. Diese Kosten werden auf den jeweiligen Nettodarlehensbetrag aufgeschlagen, da dieser Auszahlungsbetrag häufig fest vereinbart wurde.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage