Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Monatliche Rate

Wer einen Ratenkredit beantragt, um bestehende Kredite abzulösen oder sich einen Wunsch zu erfüllen, muss die monatliche Rate eines Kredits im Auge behalten. Voraussetzung hierfür ist die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Kreditnehmers, seinen Zahlungsverpflichtungen bis zum Ende der Laufzeit nachzukommen. Die monatliche Rate eines herkömmlichen Ratenkredits orientiert sich an der Höhe der gewünschten Kreditsumme, der Laufzeit und in erster Linie an der Zinshöhe. Der Nominalzins sollte bei Vergleichen zwischen unterschiedlichen Angeboten nicht als Kriterium herangezogen werden, weil dieser noch nicht die Bearbeitungsgebühr beinhaltet. Der effektive Jahreszins drückt alle Kosten aus. Die Bearbeitungsgebühr fließt in die monatliche Rate ein, mit der ein Verbraucher kalkulieren kann. Viele Banken haben sich darauf verlegt, eine Restschuldversicherung zusammen mit dem Kredit zu vergeben. Auf diese Weise will sich der Geldgeber bei einer längeren Arbeitslosigkeit, Invalidität oder Tod des Kreditnehmers vor Ratenausfällen schützen. Die Kosten für eine Restschuldversicherung werden in die monatliche Rate einbezogen.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage