Kreditzinsen

Ein Kreditnehmer zahlt einem Kreditgeber anfallende Zinsen als festgelegte vereinbarte Kreditzinsen. Diese erhöhen sich entsprechend der Kreditsumme, da die Kreditsumme die Basis der Zinsberechnung ist. Es werden unterschiedliche Zinssätze unterschieden. Der Unterschied zeigt sich als Kreditzinssatz und effektiver Jahreszinssatz. Ein effektiver Jahreszinssatz enthält neben den Kreditzinsen auch die von einem Kreditgeber berechneten Gebühren und Provisionen. Er bildet eine ideale Grundlage, um Kredite miteinander zu vergleichen. Die Kreditzinsen befinden sich in Abhängigkeit von den durch die Zentralbank festgelegten Leitzinsen. Eine Leitzinssenkung zieht automatisch verminderte Zinsen für Kapitalerträge und fallende Kreditzinsen nach sich. Es lohnt sich in Zeiten geringer Leitzinsen, einen Kreditvertrag mit einer Zinsfestschreibung für einen längeren Zeitraum abzuschließen. Bei hohen Leitzinsen ist die flexible Vertragsgestaltung mit offener Zinsgestaltung zu empfehlen. Die Kreditzinsen können ebenfalls als Gebühren, die ein Geldgeber für die Geldverleihung verlangt, bezeichnet werden. Steigen die Zinsen für einen Kredit, erhöhen im selben Maße die Kosten für einen Kredit.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage