Sie sind hier:

Kreditwürdigkeit

Wer einen Kredit beantragen will, muss nicht nur den Effektivzins kennen und wissen, wie hoch die monatliche Belastungsrate sein darf, um die kontinuierliche Tilgung zu gewährleisten. Im Mittelpunkt steht insbesondere für Banken und auch andere Kreditvermittler die Kreditwürdigkeit des Kunden. Banken verlangen vor einer Kreditvergabe in der Regel den Nachweis der Kreditwürdigkeit in Form von Gehaltsabrechnungen. Selbstständige haben es in der Regel noch schwerer, da sie meist nicht über regelmäßige Geldeingänge verfügen. Soll bei dieser Zielgruppe die Kreditwürdigkeit geprüft werden, müssen Freiberufler wie auch Selbstständige die Bilanzen der vergangenen Jahre vorweisen. Die Kreditwürdigkeit kann jeder Verbraucher auch selber ermitteln. An erster Stelle sollte dabei stehen, einen Haushaltsplan zu erstellen, der den finanziellen Spielraum, der für eine Kreditrate zur Verfügung steht, ermittelt. Jeder kann eine Selbstauskunft über die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) beantragen. Dort sind die Verpflichtungen von Millionen von Bürgern gespeichert, die Auskunft über deren wirtschaftliche Verhältnisse geben.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage