Sie sind hier:

Kreditrisiko

Ein Kreditrisiko, auch Kreditausfallrisiko, bezeichnet die Wahrscheinlichkeit einer Nichterfüllung eines Kreditvertrages durch den Kreditnehmer, bei der der Kreditgeber nicht rechtzeitige oder auch gar keine Zins- und Tilgungszahlungen verzeichnet. Dabei kommt es nicht auf die Zahlungsfähigkeit oder Zahlungswilligkeit eines Kreditnehmers an, da in das Kreditrisiko nur objektive Kriterien zur Bewertung einer Zahlungsleistung eingehen, wie sie sich zum Beispiel im Währungsverfall oder Devisenauszahlungsstopp eines Landes finden. Der Gesetzgeber hat die rechtliche Grundlage für den Umgang mit Kreditrisiken mit dem Kreditwesengesetz, neben weiteren Vorschriften, vorgegeben. Die Kreditinstitute und Banken arbeiten auf der Grundlage (Kreditrating, Kreditscoring) von allgemeingültigen Checklisten, um die Kreditwürdigkeit und Kreditfähigkeit zu ermitteln. Dabei stehen eine Vielzahl von Jahresbilanzen, Registerauszügen sowie Ergebnisse aus Analysen von Branchenverbänden zur Verfügung. Neben der Prüfung des Bonitätsrisikos (Wahrscheinlichkeit einer Nichterfüllung des Kreditvertrages durch Nichtzahlung) ist das Besicherungsrisiko (Wahrscheinlichkeit der Nichtverwertung von Kreditsicherheiten) zu bewerten. Bei einer schlechten Scoring-Prognose ist mit Wahrscheinlichkeit ein Kreditausfall (hohes Kreditrisiko) zu verzeichnen.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage