Sie sind hier:

Einkommensnachweis

Jeder Kreditantrag stellt die Frage nach einer Absicherung durch eine entsprechende Bonität (Einkommensnachweis). Die Bank erteilt einen Kredit nur, wenn sie überzeugt ist, dass die eingereichte persönliche Bonität oder Sicherheit der Sachen ausreicht, um ein Kreditrisiko auszuschließen. Um die Kreditwürdigkeit zu überprüfen, muss der Kreditnehmer eine Reihe von Kennzahlen an den Kreditgeber übermitteln, um zu überprüfen, wie die finanzielle Situation ist und ob das Einkommen zur Bestreitung der monatlichen Kreditraten ausreicht. Um einen Kredit in einem bestimmten Rahmen zu erhalten, muss der Einkommensnachweis vorgelegt werden. Mit dem Einkommensnachweis kann der Antragsteller regelmäßiges Einkommen in bestimmter Höhe nachweisen. Der Kreditgeber verlangt meist die letzten drei Gehaltsabrechnungen von Lohn- und Gehaltsempfängern. Manchmal wird der Arbeitsvertrag verlangt, um ein unbefristetes oder befristetes Arbeitsverhältnis feststellen zu können. Auch eine Bestätigung vom Arbeitgeber über ein bestehendes Arbeitsverhältnis kann verlangt werden. Selbstständige und Unternehmen müssen in der Regel die Jahresabschlüsse und Steuererklärungen der letzten beiden Jahre vorlegen.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage