Sie sind hier:

Effektiver Jahreszins

Ein effektiver Jahreszins ist einer der Zinssätze, die Banken für die Gewährung von Krediten berechnen. Grundsätzlich unterscheidet sich ein effektiver Jahreszins vom nominalen Zinssatz dadurch, dass er weitere Kosten, die mit der Kreditaufnahme verbunden sind, berücksichtigt. Kreditnehmer müssen für ein Darlehen neben den Zinsen auch Gebühren für die Kreditbearbeitung und -gewährung bezahlen, können andererseits aber durch Tilgungsfreistellungen oder einen -ersatz eine Begünstigung erfahren. Speziell diese Bedingungen verschiedener Kreditanbieter können sich bei gleichem Nominalzins deutlich unterscheiden. Um die Kreditkonditionen verschiedener Anbieter vergleichen zu können, muss daher ein effektiver Jahreszins angegeben werden, denn darin sind alle Nebenbelastungen des Kredits enthalten, mit Ausnahme einer eventuell abzuschließenden Restschuldversicherung. Diese zählt nicht originär zu den Kreditkosten, so dass auch ein effektiver Jahreszins die dadurch anfallenden Kosten nicht berücksichtigt. Auch möglicherweise anfallende Kosten für eine Wertermittlung, Kontoführungsgebühren, Zuschläge für Teilauszahlungen oder Bereitstellungszinsen enthält ein effektiver Jahreszins nicht. Diese zusätzlich entstehenden Kosten müssen in einem Kreditvergleich immer beachtet werden.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage