Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Dividende

Eine Dividende ist die Auszahlung des gesamten Jahresgewinnes oder eines Teiles davon an die Aktionäre einer Aktiengesellschaft oder an die Mitglieder einer Genossenschaft. Auf der Jahreshauptversammlung schlägt der Vorstand einer AG bzw. einer Genossenschaft die Höhe und den Tag der auszuschüttenden Dividende pro Aktie vor. Der Vorschlag kann von den Teilnehmern der Versammlung mit einfacher Mehrheit angenommen werden. In Deutschland wird eine Dividende von den meisten Unternehmen nur einmal im Jahr ausgeschüttet. In den USA sind zum Beispiel quartalsweise Auszahlungen die Regel. Die Dividende wird zumeist am ersten Tag nach der Jahreshauptversammlung ausgezahlt. Anspruch berechtigt sind alle Aktionäre, die am Tag der Jahreshauptversammlung Aktien in ihrem Depot gehalten haben. Der Aktienkurs eines Unternehmens verringert sich am Tag der Auszahlung zunächst um die Höhe der Dividende pro Aktie. Dividenden müssen in Deutschland von Privatpersonen versteuert werden. Der Steuersatz der sogenannten Abgeltungssteuer beträgt dabei 25 % zzgl. 5,5 % Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage