Bürgschaft

Die ist ein Vertrag. Durch diesen Vertrag verpflichtet sich der Bürge gegenüber dem Gläubigen eines Dritten (Hauptschuldner) für die Erfüllung der Verbindlichkeiten des Dritten einzustehen. Durch die will sich der Gläubige im Falle einer Zahlungsunfähigkeit seines Schuldners absichern. Oft handelt es sich bei dem Dritten um einen Darlehensnehmer und bei dem Gläubiger um eine Bank, die das Darlehen gewährt hat. Als eigene Leistungsverpflichtung des Bürgen gegenüber sichert die dem Gläubigen die Schuld des Dritten / Hauptschuldners.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage