Sie sind hier:

Beteilungskapital

Beteiligungsunternehmen beteiligen sich mit Beteiligungskapital an Unternehmen bzw. an deren Erfolgen und Werten. Sie handeln oft in einem öffentlichen Auftrag.

Eine besondere Form der Beteiligungsgesellschaft sind die Venture-Capital-Gesellschaften, die berufsmäßige Financiers sind. Dabei handelt es sich um ein Risikokapital. Venture-Capital-Gesellschaften beteiligen sich an einem Unternehmen, welches am Wachstum orientiert ist und hohe Ertragschancen hat. Das Risiko für die Venture-Capital-Gesellschaft ist hoch.

Die maximale Beteiligungshöhe beträgt 49 %. Aus diesem Grund handelt es sich dabei um eine Minderheitsbeteiligung mit Kontroll- und Mitspracherechten. Neben einer Gewinnbeteiligung erwartet der Venture-Capital-Geber vor allem eine Wertsteigerung seines Geschäftsanteils, den er nach ca. 5 – 10 Jahren verkaufen möchte. Der Verkauf erfolgt meist über die Börse. Er besitzt ebenfalls Gesellschaftsanteile am Unternehmen.
Venture Capital geht im Erfolgsfall über den Verkauf der Anteile mit Gewinn an die Investoren zurück – es muss nicht zurückgezahlt werden.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage