Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Beteiligungskapital

Ein Beteiligungskapital wird als eine Art der Finanzierung in Unternehmen verwendet, ohne Fremdkapital zu sein. Es handelt sich grundsätzlich um Eigenkapital, welches sowohl einem Unternehmen zugeführt wird als auch im Unternehmen verbleibt. Eine in der Regel gewinnorientierte Beteiligungsgesellschaft tritt als Investor auf und kauft Anteile am Unternehmen in Form von Beteiligungskapital. Diese Anteile sind an die wirtschaftliche Unternehmensentwicklung gebunden und steigen im Wert entsprechend, was sie zu einem höheren Preis und Gewinn verkaufen lässt. Die Gesellschaft wird durch ihre Beteiligung beim Verkauf die Differenz zwischen dem jeweiligen Kauf- und Verkaufspreis der Unternehmensanteile als Gewinnertrag realisieren. Die Tätigkeit der Beteiligungsgesellschaften ist von unterschiedlichen Zielstellungen geprägt. Während einige von ihnen nur passiv mittels Beteiligungskapital in das Unternehmen investieren, um diesem die weitere Entwicklung zu sichern, kaufen andere Gesellschaften gezielt Anteile, um im Unternehmen aktiv mit zu bestimmen, damit das eingesetzte Kapital einen höheren Anteilswert erreicht. Langfristiges Ziel kann die vollständige Übernahme des Unternehmens sein.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage