Sie sind hier:

Bearbeitungsgebühr Kredit

Bei einem Kredit fallen eine Reihe von Kosten an, die sich zu einem Teil in den Kreditnebenkosten niederschlagen. Ein sehr bedeutender Teil ist die regelmäßig von den Banken erhobene Bearbeitungsgebühr wegen Kredit Entscheidung. Mit dem Ausweis eines Effektivzinses verdeutlicht der Kreditgeber den Einschluss aller Nebenkosten, die in einem Nominalzins nicht eingeschlossen sind. Der Nominalzins wird deshalb in der Werbung der Kreditinstitute gern in den Vordergrund gestellt. Doch erst der Vergleich aller Nebenkosten zeigt, ob ein Angebot besser als das eines Konkurrenten ist. Die Bearbeitungsgebühr bei Kredit hängt in der Regel von der Summe des bezogenen Kredits ab. Im Kreditvertrag sind die Kreditnebenkosten (prozentualer Wert) auf alle Fälle umfassend darzustellen. Der Gesetzgeber verlangt eine Aufschlüsselung aller Kreditkosten im Kreditvertrag, bei einem Nichtaufführen einzelner Posten (zum Beispiel Provision für Kreditvermittler, Zinssatz, Rückzahlungszeitraum) wird der Vertrag unter Umständen nichtig. Die Bearbeitungsgebühr bei Kredit wird bei dessen Vertragsabschluss fällig (0,2 bis 0,5 Prozent der Kreditsumme).

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage