Kredite wohl bald wieder teurer

Die Europäische Zentralbank hat erneut die Leitzinsen gesenkt. Daher müssen Sparer derzeit mit geringen Zinsen leben. Kredite sind zwar auf dem historisch niedrigsten Stand, jedoch zeichnet sich immer deutlicher eine Zinserhöhung für Kredite ab. Das bedeutet für all diejenigen, die kurzfristig Geld benötigen, dass sie sich beeilen sollten. Hier können Sie die aktuellen Konditionen vergleichen.

Obwohl der Leitzinssatz in der vergangenen Woche erneut gesenkt wurde, gehen die Banken eher von steigenden Kreditzinsen aus. „Jede Bank muss bei der Kreditvergabe einen angemessenen Preis für das Risiko berechnen“, erläutert der Präsident des Bankenverbandes, Andreas Schmitz, das Vorgehen. Nach seinen Worten erfolgt nur ein Bruchteil der Geldversorgung über die Notenbanken. Aus diesem Grund können sich sinkende Leitzinsen auch nicht eins zu eins auf Kreditzinsen auswirken.

Doch Sie müssen nicht auf einen Kredit verzichten. Das Wichtigste ist, zuvor die Angebote zu vergleichen. Nach aktuellen Berechnungen kosten Ratenkredite bei 36 Monaten Laufzeit derzeit im Schnitt 7,91 Prozent, die günstigsten Konditionen liegen bei 3,90, die teuersten bei 13,99 Prozent. Für Baugeld verlangen die Banken bei fünf Jahren Laufzeit gegenwärtig im Schnitt 3,75 Prozent, bei zehn Jahren sind es 4,29 Prozent. Die Spanne reicht hier von 3,86 bis 6,06 Prozent. Die Beispiele zeigen: Wer genau vergleicht, kann jede Menge Geld sparen.

Geld.de Tipp: Niedrige Zinsen für Ihre Hypothek sichern

Alle, die derzeit einen Immobilienkredit abbezahlen, sollten sich schon jetzt Gedanken über die Anschlussfinanzierung machen. Denn Kredite sind dank der niedrigen Zinsen derzeit so günstig wie noch nie zu haben.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage