Wechsel der Kasse ist unbedenklich

Der Kunde bindet sich mit dem Abschluss eines Zusatzvertrags über die gesetzliche Krankenkasse an diese. Das hoffen zumindest die Krankenkassen. Sollte der Kunde die Kasse wechseln, verliert er die Vorzugskonditionen beim privaten Versicherer. Oftmals muss er nach dem Wechsel dann etwas mehr für die gleichen Leistungen bezahlen.

Geht zum Beispiel ein Kunde von einer BKK zu einer anderen BKK und beide Kassen kooperieren mit der Barmenia, dann ändert sich für den Kunden gar nichts: Er behält die Zusatzversicherung zum reduzierten Beitrag. Zusatzversicherungen über die Krankenkasse knebeln die Kunden also nicht wirklich. Oft lohnen sie sich trotzdem nicht. Viele Kooperationsangebote sind schlechter bzw. teuerer als die besten Angebote auf dem freien Markt.

Private Kranken­versicherung
Jetzt Patient 1. Klasse werden!
  • Erwachsener
  • Kind(er)
  • Erwachsener mit Kind(er)