Checkliste für die Zahnzusatzversicherung so gehen Sie auf Nummer Sicher

Wenn auch Sie sich Ihr schönstes Lächeln bewahren wollen, dann haben wir hier ein paar Tipps für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Diese Checkliste wurde in Zusammenarbeit mit Zahnärzten für Patienten entwickelt. Prüfen Sie Ihnen vorliegende Angebote anhand der einzelnen Punkte dieser Checkliste und Sie können sicherstellen ein wirklich gutes Angebot abzuschließen.

Leistet die Zahnzusatzversicherung über 50 %?

Gute Tarife leisten bis zu 80 % für Zahnersatz und Zahnbehandlungen. Achten Sie darauf, dass Sie nur Zahnzusatzversicherungen abschließen die mindestens 50 % für alle wichtigen Bereiche leisten.

Leistet der Zahnzusatzversicherungstarif auch wenn die GKV nicht leistet?

Ein gutes Angebot sollte auch Zahnarzt-Leistungen erstatten wenn die gesetzliche Krankenkasse nicht leistet. Somit erhalten Sie auch in Zukunft Leistungen, wenn die Kasse für einige Bereiche gar nicht mehr leistet.

Sind Leistungen nach 8 Monaten Wartezeit bereits tariflich unbegrenzt?

Jede Zahnzusatzversicherung hat in den ersten Jahren ein Obergrenze innerhalb der sie Leistungen erbringt. Umso kürzer die zeitliche Begrenzung ist, desto besser ist das. Gute Tarife leisten aber auch schon innerhalb der ersten Jahre sehr gut und nach der Wartezeit teilweise auch unbegrenzt

Werden Zahnarztrechnungen bis zum GOZ- Höchstbetrag (3,5-facher Satz) erstattet?

Einige schlechte Angebote erstatten nur für die so genannte Regelversorgung. Viele Leistungen werden aber vom Zahnarzt teurer als die Regelversorgung abgerechnet. Bei schlechten Angeboten müssen Sie solche Leistungen dann selbst zahlen.

Ist bei Implantaten auch der Knochenaufbau mitversichert?

Sind bei Implantaten auch die Nebenkosten mitversichert, wie z.B. für Knochenaufbau? Diese Nebenkosten können in der Praxis einen sehr großen Anteil an den Gesamtkosten ausmachen. Viele Unternehmen versuchen dadurch Kosten zu sparen! Diese Tarife sind nicht empfehlenswert.

Wird auch für hochwertige Zahnbehandlungen wie z.B. Prophylaxe, Parodontose-/Wurzelbehandlungen geleistet?

Die Mehrheit aller Anbieter leistet hierfür nicht! Aber gerade eine regelmäßige Prophylaxe bzw. Zahnreinigung hilft langfristige Zahnschäden zu vermeiden, wird aber von der GKV nicht bezahlt! Die ARAG Z100 leistet als einer der wenigen Anbieter für Prophylaxe 100 %.

Werden kieferorthopädische (KfO-) Leistungen erstattet?

Wenn Sie Kinder versichern wollen, sollten KFO Leistungen zwingend mitversichert sein, da diese leicht bis zu 5000 € kosten können.

Sind Antragsfragen zu Ihrem Zahnzustand einfach und klar?

Nur wenn die Fragen im Antragsformular klar und einfach gestellt sind, können Sie Fehler bei der Antragsstellung vermeiden. Viele Versicherungen bauen oft absichtlich schwierig zu beantwortende Fragen in ihren Antrag ein. Denn wenn Sie beim Ausfüllen des Antrages einen Fehler gemacht haben, kann sich eine Versicherung später von der Leistung befreien. Vorbildlich sind hier die Tarife der Signal Iduna.

Private Kranken­versicherung
Jetzt Patient 1. Klasse werden!
  • Erwachsener
  • Kind(er)
  • Erwachsener mit Kind(er)