Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Tuberkulose

Die Tuberkulose ist auch unter den Namen TBC, Schwindsucht oder Morbus Koch bekannt und es handelt sich hier durch eine von Bakterien ausgelöste Infektionskrankheit. Die Krankheit befällt die Lungen und kann unbehandelt zum Tod führen. Wegen der hohen Ansteckungsgefahr ist die Krankheit meldepflichtig. Übertragen wird sie durch Tröpfcheninfektion. Viele Menschen infizieren sich mit der Krankheit, erkranken aber nicht daran, weil ihr Immunsystem in der Lage ist, die Krankheit abzuwehren. Menschen mit einem schwachen Immunsystem sind von daher eher gefährdet, an Tuberkulose zu erkranken. Die Infektionsmöglichkeiten sind recht hoch, denn noch heute sterben jährlich weltweit 1,5 Millionen Menschen an der Tuberkulose. Speziell Menschen, die sich häufiger im Ausland aufhalten, sind gefährdet sich zu infizieren. Eine Erweiterung der Tuberkulose ist die offene Tuberkulose. Davon spricht man, wenn im Auswurf Keime enthalten sind, die als Krankheitserreger gelten und mehrere Stunden an der Luft überleben können. Die Behandlung der Tuberkulose erfolgt über ein speziell auf den Erreger abgestimmtes Antibiotikum, welches über einen sehr langen Zeitraum eingenommen werden muss. Auch nach dem Abklingen der Symptome müssen die Medikamente weiter eingenommen werden. Die Tuberkulose benötigt durchschnittlich sechs Monate Therapie bis zur vollständigen Heilung. Eine Impfung gegen Tuberkulose ist durch den Hausarzt möglich.