Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Schizophrenie

Die Schizophrenie zählt zu den seelischen Erkrankungen und ist zwingend therapiebedürftig. Nicht-Mediziner verwechseln die Schizophrenie häufig mit der gespaltenen Persönlichkeit, allerdings haben diese beiden Erkrankungen nichts miteinander zu tun. Bei der Schizophrenie handelt es sich um eine Angststörung, die sich mehr oder weniger stark äußert. Die Erkrankung verläuft häufig in Schüben. Auch bei Behandlung und Therapie ist sie meistens nicht heilbar, lediglich die Symptome können eingegrenzt werden und dem Patienten kann zu einem größeren Wohlbefinden verholfen werden. Schizophrene Persönlichkeiten leiden unter einer gestörten Wahrnehmung und empfinden alle Kontakte die sie haben als feindselig. Sie bilden sich unter Umständen ein, dass man ihnen nach dem Leben trachtet oder ihnen ihr Hab und Gut nehmen möchte. Nachbarn, Freunde, sogar die enge Familie wird als feindselig gesonnen betrachtet. Nicht selten glauben schizophrene Persönlichkeiten auch, dass Außerirdische zu ihnen Kontakt aufnehmen. Sie hören Stimmen oder sehen Dinge, die nicht wirklich da sind. Schizophrene Persönlichkeiten kapseln sich von ihrer Umwelt ab und sind kaum zu sozialen Kontakten fähig. Häufig wird die Schizophrenie von starken Depressionen begleitet. Die Ursachen der Schizophrenie sind vielfältig. Zum einen handelt es sich hier um eine seelische Erkrankung, die durchaus vererbt werden kann. Die Krankheit kann aber auch durch Stoffwechselstörungen ausgelöst werden, wenn grundsätzlich eine Bereitschaft zu dieser Erkrankung im Körper besteht. Unfälle mit Hirnschädigungen können ebenfalls Schizophrenie auslösen. Die Therapie besteht grundsätzlich aus der Vergabe von Medikamenten zur Beruhigung und therapeutischen Gesprächen. Schizophrene können zwischendurch ganz normale Phasen haben, in denen sich keine Krankheitssymptome zeigen, jedoch können neue Symptome durch kleinste Anlässe ausgelöst werden.