Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Pneumonie

Fällt die Diagnose Pneumonie, so handelt es sich um eine Lungenentzündung. Eine Pneumonie kann chronisch verlaufen, aber auch akut auftreten. Die Ursache ist eine Entzündung des Lungengewebes, welche durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden kann. Meist wird die Pneumonie durch Bakterien, Pilze oder Viren ausgelöst und ist in diesem Fall infektiös. Erste Symptome sind starke Gliederschmerzen, hohes Fieber, Husten und Atemnot. Typisch ist auch Herzrasen, sobald der Erkrankte sich körperlich anstrengt, wobei hier bereits das Treppensteigen als große Anstrengung empfunden wird. Beim Husten wird Eiter ausgeworfen, der nicht nur übel riecht, sondern auch übel schmeckt. Der Auswurf ist gelblich bis grünlich und zäh. Der Brustkorb schmerzt und die Schmerzen können bis in den Rücken strahlen. Die Pneumonie muss mit speziellen Antibiotika behandelt werden und der Patient benötigt strenge Bettruhe und eine über die Heilung länger hinausreichende Genesungsphase. Schleimlösende Medikamente erleichtern das Abhusten. Das Fieber und der eitrige Auswurf beim Abhusten klingen dann ab, wenn das Antibiotikum zu wirken beginnt und die Bakterien abgetötet werden.