Sie sind hier:

Patellareflex

Wenn ein Patient unter motorischen Störungen leidet, können unter Umständen Nerven und Muskeln beschädigt sein. Der Arzt wird, um eine Diagnose zu erstellen, auch die Reflexe prüfen. Ein wichtiger Reflex des Menschen geht von der Kniescheibe aus, der Patella. Der Patellareflex ist also der Reflex, der durch Reizung der Kniescheibe ausgelöst wird. Auf die Reflexe hat der Mensch keinen Einfluss, er kann sie nicht steuern. Beim Patellareflex bedeutet dies, wenn der Arzt auf eine bestimmte Stelle der Kniescheibe klopft, sollte sich im Optimalfall der Unterschenkel ruckartig nach oben bewegen. Dieser Test ist nicht schmerzhaft für den Patienten, es handelt sich lediglich um eine kleine Reizung. Wenn der Unterschenkel sich nicht bewegt, ist der Reflex offenbar nicht vorhanden und dies deutet auf eine Störung der Nerven und Muskeln hin. Liegt eine solche Störung vor, müssen die Ursachen herausgefunden werden.