Sie sind hier:

Pankreas

Pankreas ist die Fachbezeichnung für die Bauchspeicheldrüse. Die Fachbezeichnung entstammt dem Griechischen. Die Bauchspeicheldrüse ist ein wichtiges Organ im menschlichen Körper, denn hier werden die Enzyme gebildet, die zur Verdauung notwendig sind. Von dort aus gehen die Enzyme direkt in den Zwölffingerdarm. Dort spalten sie Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate in der Nahrung, die nur nach Spaltung von der Darmschleimhaut aufgenommen werden können. Im Pankreas bilden sich auch Hormone, die direkt an das Blut abgegeben werden. Ist die Bauchspeicheldrüse entzündet, in der Fachsprache heißt diese Entzündung Pankreatitis, kann es zu Störungen in der Enzymbildung kommen, was wiederum Verdauungsstörungen und Magenschmerzen zur Folge hat. Eine weitere bekannte Erkrankung des Pankreas ist die Diabetes Mellitus, die durch eine unbehandelte Entzündung der Bauchspeicheldrüse entstehen. Es handelt sich hier um die so genannte Zuckerkrankheit. Patienten, die an Diabetes erkranken, müssen häufig lebenslang Insulin spritzen, da die Bauchspeicheldrüse dieses nicht mehr produzieren kann.