Sie sind hier:

Oxyon-Therapie

Bei der Oxyion-Therapie handelt es sich um ein Verfahren aus der Naturheilkunde. Hier wird zur Behandlung ein Ozon-Sauerstoffgemisch verwendet, welches in einem speziellen Verfahren hergestellt und dem Patienten injiziert wird. Die Oxyon-Therapie soll erkrankten Zellen helfen, sich zu regenerieren. Bisher gibt es keinerlei Beweise für die Wirksamkeit des Verfahrens, aus diesem Grund ist es bisher wissenschaftlich nicht anerkannt und wird von den Krankenkassen nicht finanziert. Wer eine Oxyon-Therapie wünscht, muss die Kosten für die Behandlung selbst zahlen. Viele Patienten, die von ihrem Naturheilpraktiker in diesem Verfahren behandelt wurden, berichten über eindeutige Besserung ihres Wohlbefindens und ihres allgemeinen Gesundheitszustandes. Kritiker behaupten, es handelt sich hier um eine Art Plazeboeffekt. Die Behandlung ist kostenintensiv und es müssen Injektionen stattfinden, die über mehrere Wochen verteilt werden.