Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Ovarium

Das Ovarium gehört zu den weiblichen Geschlechtsorganen und ist der lateinische Fachausdruck für die Eierstöcke der Frau. Die Eierstöcke sind als Paar angelegt. In jedem Eierstock befinden sich ungefähr 200 000 Eier, die befruchtet werden können. Während eines Zyklus vergrößern sich einige Eier und wenn sie nicht befruchtet werden, gehen sie während der Periode ab. Mit Einsetzen der ersten Periode beginnt die Bildung der Eier im Ovarium, man spricht hier auch von der Geschlechtsreife. Ab der ersten Periode kann ein Mädchen schwanger werden. Wenn die Regelblutung im fortgeschrittenen Alter ausbleibt, ist das Ende der fruchtbaren Phase erreicht. Findet keine Regelblutung mehr statt bedeutet dies einfach nur, dass keine Eier mehr produziert werden, die befruchtet werden könnten. In manchen Fällen wird eine Totalentfernung der Eierstöcke medizinisch notwendig. Damit eine Frau nicht vorzeitig in die Wechseljahre kommt oder an Depressionen erkrankt, werden nach einer Entfernung der Eierstöcke, die auch eine hormonelle Veränderung bedeuten, Hormonpräparate verschrieben.