Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Myopie

Myopie ist der griechische Begriff für Kurzsichtigkeit. Bei der Kurzsichtigkeit handelt es sich um eine Anomalie der Brechung im Auge. Lichtstrahlen aus weiter Entfernung vereinigen sich nicht wie vorgesehen auf der Netzhaut, sondern vor der Netzhaut. Die Ursachen dafür sind anatomisch bedingt. Ist die Achse der Hornhaut und der Netzhaut zu lang und die Linsenkrümmung zu stark, entsteht diese Anomalie der Lichtbrechung. Aus kurzer Entfernung werden die Strahlen dagegen auf der Netzhaut gebrochen. Von Myopie Betroffene sehen also alles, was sie in kurzer Entfernung zum Auge vor sich haben sehr gut, können aber kaum erkennen, was in weiterer Entfernung liegt. Die Myopie kann durch das Tragen einer entsprechenden Brille ausgeglichen werden. Weiterhin ist es möglich, die Augen operativ zu behandeln. Bei einer Operation wird die Achse zwischen der Hornhaut und der Netzhaut angepasst, wodurch die Krümmung der Linse ausgeglichen wird.