Sie sind hier:

Logopädie

Die Logopädie steht immer im Zusammenhang mit der Medizin, es handelt sich hierbei jedoch nicht um ein medizinisches Fachgebiet. Innerhalb der Logopädie befasst man sich mit Störungen der Stimme und der Sprache, mit dem Verlauf der Sprache und auch mit dem Training des Gehörs, wenn durch längeres, schlechtes Hören das Sprachvermögen negativ beeinflusst wurde. Es handelt sich um einen Heilberuf, in welchem therapeutisch gearbeitet wird. Die Ausbildung innerhalb der Logopädie erfolgt an logopädischen Lehranstalten. Sie dauert drei Jahre und endet mit der Berufsbezeichnung Logopäde. Häufig werden in der Logopädie Kinder mit Sprachstörungen therapiert, jedoch gibt es auch im Erwachsenenalter eine Reihe von Krankheiten oder Störungen, die sich auf das Sprachvermögen auswirken und therapiert werden müssen. Sicher gibt es Fälle von Störungen des Sprachzentrums, in welchen die Therapie keine Erfolge erzielen wird, in den meisten Fällen jedoch können die Störungen vollständig oder zumindest in weiten Teilen beseitigt werden.