Impfstoff

Impfstoffe werden auf biologischem oder gentechnischem Weg hergestellt. Es handelt sich hierbei um Antigene. Durch einen Impfstoff soll das Immunsystem eines Menschen so aktiviert werden, dass es gegen einen bestimmten Krankheitserreger kämpft und den Menschen schließlich gegen diesen Erreger immun macht. Sobald der Impfstoff injiziert wurde, beginnt der Körper damit, Antikörper gegen die Krankheit zu bilden. Dabei werden sogenannte T-Helferzellen gegen die Erreger gebildet. Der Mensch ist nach der Impfung für mehrere Jahre und in einigen Fällen auch für sein komplettes Leben gegen die Krankheit immun. Impfstoffe werden immer auf der Basis des Erregers hergestellt, gegen den sie immunisieren sollen. Häufig treten nach der Injektion eines Impfstoffs Symptome der Krankheit auf, gegen die der Mensch geimpft wurde, diese verschwinden jedoch nach wenigen Tagen wieder. Innerhalb der ersten 24 Stunden nach einer Impfung ist immer damit zu rechen, dass der Körper auf den Impfstoff reagiert.