Sie sind hier:

Herpes

Bei Herpes handelt es sich um eine Virusinfektion. Das Virus entstammt der Gruppe der Herpes-Simplex-Viren. Herpes betrifft immer die Schleimhäute, es kann sich an der Lippe, im Genitalbereich, aber auch an den Augen bemerkbar machen. Hat man sich mit dem Herpes-Virus infiziert, verbleibt es leider lebenslang im Körper. In Zeiten eines schwachen Immunsystems, beispielsweise während einer starken Erkältung, bei Schlafmangel, schlechter Ernährung oder sonstigen Umständen, die zu einem geschwächten Körper führen, kann das Virus immer wieder ausbrechen. An den betroffenen Stellen bilden sich Bläschen, die mehrere Tage zum Abheilen benötigen und meist ein unangenehmes Brennen erzeugen. Die betroffenen Stellen können auch stark anschwellen und sehr schmerzhaft sein. Mit einer Herpesinfektion muss man aüßerst hygienisch umgehen, sonst besteht die Gefahr, dass sich weitere Bläschen an anderen Stellen des Körpers bilden. Eine Therapie mit Medikamenten ist zwar möglich, allerdings wird das Virus nicht vollständig entfernt. Grundsätzlich ist mit Medikamenten nur die aktuelle Infektion zu bekämpfen. Medikamente können in Tablettenform eingenommen werden, aber auch in Form einer Salbe, die auf die betroffene Stelle aufgetragen wird.