Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Heimdialysezentrum

Bei einem gesunden Menschen übernehmen die Nieren die Reinigung des Blutes. Fällt eine Niere aus, so ist das unter Umständen nicht gesundheitsgefährdend. Der Mensch kann auch mit einer Niere problemlos leben, die noch vorhandene Niere arbeitet dann intensiver. Fallen jedoch beide Nieren aus, spricht man von einem akuten Nierenversagen. In diesem Fall muss die betroffene Person mehrmals pro Woche zur Dialyse in eine Klinik. Jede Sitzung dauert mehrere Stunden. Würde die Dialyse nicht erfolgen, so würde der Patient an einer Blutvergiftung sterben und das bereits innerhalb weniger Tage. In vielen Städten gibt es bereits ein Heimdialysezentrum. Dort übernimmt eine speziell ausgebildete Dialyseschwester die Betreuung und die medizinische Versorgung des Patienten während des Vorgangs der Dialyse. Der Patient erhält für die Dialyse im Heimdialysezentrum für jede Woche feste Termine. Grundsätzlich kann die Dialyse auch in einer gewöhnlichen Klinik durchgeführt werden, die entsprechend ausgestattet ist. Jedoch ist die Atmosphäre in einem Heimdialysezentrum wesentlich häuslicher und vertrauter. Da auch die seelische Situation eines derart erkrankten Menschen nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist das Heimdialysezentrum eine wichtige Einrichtung im Sinne der Patienten.