Sie sind hier:

Hämoglobin

Hämoglobin - dabei handelt es sich um den roten Blutfarbstoff in den roten Blutkörperchen. Dieser enthält große Mengen an Eisen und ist für den Transport des Sauerstoffes im Blut zuständig. Der Wert des Hämoglobins im Blut wird häufig als HB-Wert bezeichnet und findet sich in zahlreichen medizinischen Berichten. Sofern ein Blutbild zur Diagnose oder einfachen Untersuchung angefertigt wird, ist der HB-Wert ausgewiesen. Speziell bei Schwangeren muss der HB-Wert regelmäßig überprüft werden, denn wenn der Sauerstoffgehalt im Blut zu niedrig ist, kann sich das ungeborene Kind nicht richtig entwickeln. Wer sich über einen längeren Zeitraum abgeschlagen und müde fühlt, könnte unter einem Eisenmangel leiden und dadurch einen niedrigen HB-Wert haben. Eisen gibt es als Mineralstoff in der Apotheke zu kaufen und eine längere Kur mit diesem Mineralstoff schafft meist recht schnell Abhilfe. Hält der Zustand jedoch an, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Ein schlechter HB-Wert durch einen Mangel an Hämoglobin kann unter Umständen auch ein Hinweis auf eine Krankheit sein. Die Gelbsucht ist eine der bekanntesten Krankheiten, die auf einem Mangel an Hämoglobin basieren, aber auch Infektionen können den HB-Wert verschlechtern.