Sie sind hier:

Beitragszuschuss für Rentner

Rentner haben unter bestimmten Umständen einen Anspruch auf einen Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen, wenn sie sich privat versichern wollen. Der Zuschuss kann bis zur Hälfte des Beitrags zur Krankenversicherung gewährt werden. Er wird mit 50 Prozent des durchschnittlichen Beitrages zur gesetzlichen Krankenversicherung kalkuliert. Der Beitragszuschuss für Rentner muss beantragt werden, um ihn in Anspruch nehmen zu können. Der Beitragszuschuss für Rentner wird vom Rentenversicherungsträger getragen und wird gemeinsam mit der Rente an die Versicherten ausbezahlt. Der Zuschuss wird aktuell mit 6,75 Prozent der Rente angegeben. Wenn der Aufwand niedriger liegt, erfolgt eine Begrenzung auf 50 Prozent der tatsächlichen Aufwandskosten. Rentnern wird allerdings grundsätzlich die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung empfohlen. Wer in jungen Versicherungsjahren bereits privat krankenversichert war, konnte Altersrückstellungen bilden, welche sich günstig auf die Beiträge im Alter auswirken und diese dadurch stabil und relativ niedrig halten. Rentner jedoch, die vorher nicht privat krankenversichert waren, können die anfallenden Beiträge oftmals kaum aufbringen. Grundsätzlich gilt auch eine Aufnahmebegrenzung für das Lebensalter von 55 Jahren für den Eintritt in die private Krankenversicherung.